Camp Nou - Heimstadion FC Barcelona

Heimstadion des spanischen Fußballclubs FC Barcelona. Größtes Fußballstadion in Spanien und in Europa.

Das Camp Nou (bis 2001 offiziell Estadi del Futbol Club Barcelona) ist das größte Stadion in Europa und auf Platz fünf weltweit. Das Heimspielstadion des FC Barcelona hat Platz für 98.787 Zuschauern und wurde am 24. September 1957 mit dem Spiel FC Barcelona gegen Legia Warschau (4:2 für die neuen Hausherren) eröffnet.

Das Camp Nou (häufig auch Nou Camp, neues Stadion) misst 250 Meter in der Länge, 220 Meter in der Breite und ist 48 Meter hoch. Es ist ein Elitestadion der UEFA.

Umbau Camp Nou

Derzeit wird an einem Umbau des Camp Nou gearbeitet. Danach soll das Fußballstadion 116.000 Zuschauern Platz bieten. Aber das Stadion soll nicht nur mehr Zuschauer fassen, auch optisch soll sich einiges ändern. Geplant ist, dass das Stadion während der FC Barcelona Spiele in den Vereinsfarben leuchtet, eine Idee, die die Verantwortlichen von der Allianz-Arena in München übernommen haben. Diese leuchtet weithin rot, wenn der FC Bayern München Heimspiele hat. Damit soll das Camp Nou ein eigenes und charakteristisches Gesicht erhalten, das unverkennbar mit dem FC Barcelona verbunden ist. Geplant ist auch ein neuer VIP-Bereich, das Stadion soll für Menschen mit Behinderungen keine Barrieren mehr haben.

Wenn der Camp Nou Umbau fertig ist, steigt das Stadion von Platz fünf der größten Fußballstadien der Welt auf Platz drei auf. Nur noch das Stadion Erster Mai in Nordkorea und das Yuba Bharati Krirangan in Indien wären noch größer als das Stadion in Spanien. Das größte Vereinsstadion der Welt ist und bleibt das Camp Nou aber jetzt schon.

Vorgestellt wurde der Entwurf für den Umbau im September 2007. Den Auftrag zur Planung des Stadionumbaus erhielt das Architekturbüro Norman Foster. Geplant ist, dass das vergrößerte Camp Nou in fünf bis sechs Jahren fertig gestellt sein soll.

Eröffnung Camp Nou

Vor der Eröffnung des Camp Nou spielte FC Barcelona im alten Stadion, dem Camp de Les Corts. Nach dreijähriger Bauzeit wurde dann das neue Stadion eröffnet und das mit einer höchst feierlichen Eröffnungszeremonie. Diese begann mit einer Messe, in der Georg Friedrich Händesl Hallelujah im Chor gesungen wurde. Im Namen der heiligen Maria von Montserrat wurde das Stadion gesegnet und schließlich mit einem Spiel gegen Legia Warschau, der polnischen Nationalmannschaft, eröffnet. Finanziert wurde der Bau des Stadions von den Fans, die so genannte Penyes gründeten. Diese Finanzhilfe wirkt bis heute nach. FC Barcelona Fans, sofern sie in den offiziellen Fanclubs, von denen es mehr als 1600 weltweit gibt, haben ein gewisses Mitsprachrecht in vereinsinternen Fragen.

Papst Johannes Paul II. Im Camp Nou

Das Camp Nou ist zwar eigentlich ein reines Fußballstadion, aber auch Großereignisse wie Konzerte finden in dem Stadion statt. Ein ganz besonderes Großereignis war sicherlich der Besuch von Papst Johannes Paul II. am 17. November 1982 im Camp. Papst Johannes Paul Predigte vor 120.000 Gläubigern und wurde Mitglied beim FC Barcelona. Weitere Ereignisse waren Konzerte wie das von U2 oder das von Bruce Springsteen.

Wichtige Fußballspiele im Camp Nou

1982 wurden auch Spiele der Fußball-WM im Camp Nou ausgetragen. Dafür wurde der obere Rang erweitert, so dass 120.000 Zuschauer Platz fanden. Sicherheitsbestimmungen der UEFA ließen diese Umbauten aber nicht von Dauer sein.
1992 fanden die Olympischen Sommerspiele in Barcelona statt. Das Finale im Fußballwettbewerb wurde im Camp Nou ausgetragen. Spanien gewann mit einem 3:2 Sieg über Polen die Goldmedaille.
1999 fand im Camp Nou das Champions League Finale zwischen Manchester United und FC Bayern München statt. Die Engländer gewannen damals.

FC Barcelona im Camp Nou

Training im Camp Nou

Wer hofft auf einer Stadiontour durch das Camp Nou auch Lionel Messi, Andres Iniesta, Xavi und Co. sehen zu können, wird enttäuscht. Das FC Barcelona Training findet auch einem Trainingsplatz in unmittelbarer Nähe des Stadions statt. Öffentliche Trainingszeiten werden in der örtlichen Presse angekündigt.
Öffentliches Training FC Barcelona
Um Weihnachten herum gibt es beim FC Barcelona meist ein öffentliches Training für alle Mitglieder und Fans. Das öffentliche Training wird allerdings nicht im Camp Nou abgehalten sondern im Miniestadi. Das nächste öffentliche Training findet am 9. Januar 2011 dort statt. Der Eintritt für Mitglieder ist kostenlos, Nichtmitglieder des Vereins zahlen 5 Euro.
Öffentliches Training FC Barcelona 2011

La Masia

Das so genannte La Masia, ein Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert, befindet sich direkt neben dem Stadion. Es beherbergt die Fußballjugendakademie des FC Barcelona. Die berühmten Katalanen Josep Guardiola und Xavi, aber auch z.B. Lionel Messi, Andrés Iniesta und Bojan Krkić trainierten in ihrer Jugend hier um später im Profifußball mitzumischen.

Katholische Kapelle

Im Stadion befindet sich auch eine katholische Kapelle.

Sicherheit im Camp Nou

Das Stadion befindet sich auf einem Gelände, das eine Fläche von 55.000 Quadratmetern hat. Obwohl es fast 100.000 Zuschauern Platz bietet, können alle Plätze innerhalb von fünf Minuten evakuiert werden. Das Camp Nou ist ein Fünf-Sterne-Stadion der UEFA, fünf Sterne gibt es nur, wenn bestimmte Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

FC Barcelona Museum am Camp Nou

Im Camp Nou ist auch das FC Barcelona Museum untergebracht. Es bietet sich an, das Museum zu besuchen und eine Tour durch das Fußballstadion zu unternehmen.
FC Barcelona Museum

Tickets FC Barcelona

Wenn Erzrivale Real Madrid anreist oder andere Topclubs aus der spanischen Liga und spätesten wenn es in der Champions League um richtig etwas geht und die K.o.-Runden begonnen haben, ist es äußerst schwer, gerade für Nicht-Vereinsmitglieder, an Karten für FC Barcelona Heimspiele zu kommen. Karten für El Clásico, das Duell gegen Real Madrid, sind schon Wochen vorher ausverkauft und höchstens noch auf dem Schwarzmarkt oder zu horrenden Preisen erhältlich. Spielt FC Barcelona aber gegen nicht so prominente Gegner in der Copa del Rey oder in der Liga, dann ist das Stadion meist nur zu Zweidrittel gefüllt. Wer also einmal ein Heimspiel des FC Barcelona besuchen möchte, sollte sich einen sportlich nicht ganz so attraktiven Gegner aussuchen, um Tickets zu erhalten.

Hochzeit im Camp Nou

Fans und Anhänger des FC Barcelona haben seit Herbst 2010 auch die Möglichkeit ihre Hochzeit im Camp Nou zu feiern. Vom FC Barcelona gibt es dann eine Flasche Cava (Sekt) und auf der Anzeigetafel Glückwünsche. Und die Hochzeitsgesellschaft, natürlich inklusive dem Brautpaar, darf für die passenden Erinnerungsfotos auch auf den Rasen des Camp Nou. In der Anlage stehen auch mehrere Säle zur Verfügung, in denen dann die entsprechende Hochzeitsfeier abgehalten werden kann.

Kosten für die Hochzeit im Camp Nou

In der Presse wird berichtet, dass FC Barcelona dafür die Unkosten in Rechnung stellt. Das richtet sich also wohl auch nach Aufwand der eigenen Hochzeit und dem gebuchtem Saal und ob man im Mannschaftsbus zur eigenen Hochzeit fahren möchte. Genaue Preise oder gar eine Liste gibt es auf der Seite von FC Barcelona derzeit (noch) nicht. Nur soviel wird verraten: Für Mitglieder, sofern sie bereits ein Jahr mit dabei sind, gibt es wohl 15 Prozent Rabatt...
Hochzeit in blau-rot - FC Barcelona macht es möglich
Hochzeit im Camp Nou (News vom 22. Oktober 2010)


Inhalt FC Barcelona Infos | 2016 | Impressum